Wer ist online

Wir haben 79 Gäste online

Statistiken

Benutzer : 62
Beiträge : 114
Weblinks : 107
Seitenaufrufe : 205503
Geschrieben von: AA   
Sonntag, den 22. März 2015 um 17:02 Uhr

Flüchtlinge in Diemarden, ...damals und .... heute

altÜber dieses Thema diskutierten am 15. März rund 50 Anwohner und Gäste des Dorfes während eines Gesprächsnachmittags, zu dem der Heimatverein Diemarden eingeladen hatte.

Nachdem das erste Zusammenkommen im Dezember dem Thema „Was bedeutet für mich Heimat?“ gewidmet war, standen dieses Mal Menschen im Mittelpunkt, die in letzter Zeit ihre Heimat verloren haben.

Täglich lesen wir in Zeitungen oder sehen in den Fernsehnachrichten Berichte über Flüchtlinge, auch in Südniedersachsen und auch in unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Welche Gefühle weckt das in uns? Wie verstehen und begegnen wir Menschen aus einem anderen Kulturkreis, die aus verschiedenen Gründen ihr Land verlassen mussten und jetzt darauf angewiesen sind, irgendwo in der Fremde aufgenommen zu werden?

Und damit verbunden ist letztendlich auch die Frage: Können und wollen wir etwas tun?

Gedanken und Erinnerungen wurden ausgetauscht: wie es war, als Flüchtling nach dem Krieg nach Diemarden zu kommen und inwieweit diese Erfahrungen auf die heutige Situation übertragbar sind. Es war ein intensiver und beeindruckender Austausch mit vielen sehr persönlichen Geschichten und interessanten Anregungen, auf welche Weise sich jeder dort persönlich einbringen kann, wo Hilfe dringend benötigt wird. Insgesamt eine schöne Erfahrung, wie ein schwieriges Thema im Rahmen eines Gesprächsnachmittages fair und konstruktiv diskutiert werden kann.

Fotos vom Gesprächsnachmittag finden sich in dieser Bildergalerie

Der Wunsch nach mehr Informationen bezüglich möglicher und sinnvoller Unterstützung für Flüchtlinge wurde deutlich. So wurde eine kleine Aktionsgruppe mit der vorläufigen Aufgabe gegründet, die Anregungen des Nachmittags weiterzuverfolgen, an aktiver Hilfe interessierte Personen mit den notwendigen Informationen zu versorgen und eventuell gemeinsame Aktivitäten zu koordinieren.

Am Thema Interessierte und Menschen in Diemarden, die im Bereich Flüchtlingsintegration helfen möchten können sich gerne an die Koordinationsgruppe wenden:

 Claudia Giesbert (Tel: 7908025, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )

Jeanette Schultze (Tel: 7908779, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )

Almut Tietjen (Tel: 7905571)

Kees van Tuyll (Tel: 7974771, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )

Das können wir tun

Bericht: Kees van Tuyll & Anja Achilles

 
Startseite - Nachlese... - Gesprächsnachmittag "Flüchtlinge"
Copyright © 2017 L(i)ebenswertes Diemarden. Alle Rechte vorbehalten.
Design by Next Level Design Lizenztyp CC