Wer ist online

Wir haben 232 Gäste online

Statistiken

Benutzer : 63
Beiträge : 117
Weblinks : 112
Seitenaufrufe : 232812

Aktuelles




Geschrieben von: gsa   
Sonntag, den 14. Januar 2018 um 00:00 Uhr

Pflanzaktion am alten Friedhof - 13. Januar 2018

Der Alte Friedhof bekommt ein neues Gesicht. Mitten durch das Gelände führt jetzt ein geschwungener Fußweg vom Gänseberg quasi als eine Art Abkürzung hoch zur Mittelbergstarße. Der Weg erweitert sich im Bereich der großen Esche zu einem kleinen Rund. Zur optischen Begrenzung und Auflockerung  bekam der Wegrand bereits im Herbst 2017 einige große Steine. Auch Rasen wurde im November bereits eingesät, der sprießt nun gegen alle Erwartung bereits fleißig:2018 01 13 pflanzaktion allter friedhof 300x225px p1240913

Am 13. Januar 2018 um 10 Uhr startete ein Freiwilligen-Team unter der fachkundigen Leitung unseres Kirchenvorstandes Christian Wiesenthal mit der geplanten, zusätzlichen Bepflanzung des Areals. Es wurden heimische Pflanzen wie Felsenbirne, Haselnuss, Schneeball, Hartriegel, Wildrose und Weißdorn ausgewählt. Die Grenze zur Mittelbergstraße soll wieder dichter bewachsen sein. Die Pflanzen wurden in Gruppen gesetzt und sollen dem Friedhof wieder zu mehr Vielfalt verhelfen. Alle hoffen, dass die alte Esche in der Mitte des Geländes nicht auch ein Opfer des voranschreitenden Eschensterbens wird - ein agressiver Pilz sorgt für das Absterben dieser Baumart. Das wäre sehr schade. Für die weitere Gestaltung ist geplant, im Bereich des Eschenrundes hölzerne Sitzflächen auf die dort befindlichen großen Steine aufzubringen - das würde den Spaziergänger zum Verweilen einladen. Ausserdem soll unten am Gänseberg ein "offenes" Tor als Einladung zum Betreten der alten Friedhofsanlage einladen. Großen Dank an alle Mitwirkenden für diese Dorfverschönerung!

2018 01 13 pflanzaktion allter friedhof 300x225px img 8684

2018 01 13 pflanzaktion allter friedhof 300x225px img 8698

2018 01 13 pflanzaktion allter friedhof 300x225px p1240906

2018 01 13 pflanzaktion allter friedhof 300x225px p1240916
 
Geschrieben von: gsa / gringo   
Sonntag, den 15. Oktober 2017 um 08:32 Uhr

Graffiti gegen Menschenfeindlichkeit -
Jugendliche aus Diemarden gestalteten ihre Turnhalle – große Einweihungsfeier am Samstag, 14.10.2017

Seit August trafen sich 17 junge Menschen regelmäßig freitags in Diemarden, lernten Techniken des Sprayens und setzten sich mit Graffiti als Kunst und Symbolik im öffentlichen Raum auseinander. Sie setzten damit das Projekt „Graffiti gegen Menschenfeindlichkeit“ um, dass der TSV Germania Diemarden in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro Gleichen und dem Modellprojekt „Respekt für Vielfalt“ des Landkreises Göttingen ins Rollen gebracht hat. Ziel des Projekts war es, die 40 Meter lange Fassade der Rückwand der Sporthalle in Diemarden mit einem großen Kunstwerk zu versehen, das gleichzeitig ein demokratischer Ausdruck im Ort werden soll.
Dazu haben die jungen Menschen zusammen mit den Pädagoginnen und Pädagogen ihr eigenes Motiv entwickelt. Das haben sie am Mittwoch, dem 27. September dem Diemardener Ortsrat vorgestellt. „Damit stand der Gestaltung der Turnhalle durch die Jugendlichen nichts mehr im Wege“ freut sich Lara Goerres vom Kinder- und Jugendbüro Gleichen. 2017 10 06 Grafitti 01 300x225pxVom 05. bis zum 10. Oktober haben die jungen Menschen in einer Projektwoche das Motiv selbst unter Anleitung des Kunstpädagogen Thomas Deisel "an die Wand gebracht".

Anlass des Projekts waren Farbschmierereien (siehe Bild unten), die an der Fassade der Sporthalle aufgetaucht waren und über die anscheinend ein politischer Konflikt unter jungen Menschen um extrem rechte und menschenfeindliche Symbolik ausgetragen wurde.

Weiterlesen...
 
Geschrieben von: gs   
Sonntag, den 23. Oktober 2016 um 00:00 Uhr

Kreisverkehr K47-L569
Baumaßnahmen sind zu Ende

Ende September 2016:2016 10 24 kreisel p1220619 b 350px
So sieht der neue Kreisel aus: jetzt fertig beschildert und mit den notwendigen Markierungen versehen. Toll: es gibt auch genug befestigte Parkplätze auf der nördlichen Seite für die vielen Spaziergänger. Erste morgendliche Erfahrungen sind sehr positiv zu bewerten: man kann sich nun aus Richtung Diemarden kommend sehr entspannt in den oft dichten Berufsverkehr einfädeln, was früher immer ein wenig Glücksache war und bei widrigen Wetterbedingungen oft genug in Streß ausartete.

Weiterlesen...
 
Geschrieben von: Sardemann, Gerhard   
Dienstag, den 02. August 2016 um 00:00 Uhr

Diemarden von oben - ein Sommertraum !
Luftbild von Thomas Meder, 30.07.2016

Im Hintergrund: Klein Lengden und Groß Lenden

 2016 07 30 luftbild diemarden gesamt p1060590 bs

 

 


Seite 1 von 3
Startseite - Aktuelles...
Copyright © 2018 L(i)ebenswertes Diemarden. Alle Rechte vorbehalten.
Design by Next Level Design Lizenztyp CC