Wer ist online

Wir haben 302 Gäste online

Statistiken

Benutzer : 67
Beiträge : 130
Weblinks : 100
Seitenaufrufe : 280677
Nachlese
Mittwoch, den 06. März 2019 um 00:00 Uhr

Februar 2019:

Diemardener Erzählcafe - Hallo, wir sind die Neuen !

Sonntag, 24. Februar – ab 15 Uhr:

2019 02 24 die neuen p1020275 bs 300pxAm 24.02.2019 veranstaltete der Heimatverein Diemarden erneut ein Erzählcafé. Es sollte um die Erwartungen der jungen Generation an das Dorf gehen, um ihre Wünsche und Pläne für Diemarden und um ein gegenseitiges Kennenlernen von „Alten“ und „Neuen“. Trotz wunderbarsten Sonnenwetters erschienen über 60 Leute im Gemeindehaus, sodass manche nur noch auf einem Tisch sitzen konnten, weil einfach alle Stühle besetzt waren!

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der „Neuen“ kamen sofort und sehr lebhaft jede Menge Ideen zur Verbesserung der Kommunikation im Dorf auf den Tisch.



Folgende allgemeine Vorschläge zur Kommunikation im Dorf wurden genannt:

Mitteilungen:
Eine Litfasssäule für Ankündigungen etc. auf dem Thie oder ein für alle zugänglicher Schaukasten am Satellitenplatz mit derselben Funktion.
Ansprechpartnerin: Petra Lancier, Tel. 0160 6460942

Gemeinsame Aktionen:
Ähnlich wie bei der Apfelernte sich treffen und etwas zusammen machen. Ansprechpartner: Gerd Isermeyer, Tel. 79769033

E-Auto-Sharing praktizieren:
(Anregung dafür könnte Klein-Schneen sein, wo das bereits praktiziert wird)

Treffpunkt/Kneipe aufbauen:
Experten aus dem Dorf sollten sich da zusammentun: BWLer*in für die Geschäftsform, Jurist*in für die juristischen Fragen, Ingenieur*in für bauliche Fragen, Köch*in für die Speisefragen usw.(Anregung z.B. in Gelliehausen holen)
Ansprechpartner: Janko Engelhardt unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Eine Spielegruppe gründen:
Für Leute, die gern anspruchsvolle, strategische Brettspiele spielen.
Ansprechpartner: Martin Munzel, Tel. 7909115

Besuchskreis:
Einen Besuchkreis einrichten (nicht nur für Alte und Kranke).
Zu gründen von Leuten, die Ahnung von Gesprächsführung haben.

Ersatz Opa-Oma:
Ersatz-Omas und -Opas für junge Familien: Angebot gesucht.

Begrüßungsflyer:
Zur Verbesserung der Willkommenskultur einen Flyer für Neubürger zur Verfügung stellen, den diese bei der Wohnsitz-Anmeldung von der Gemeinde bekommen und in dem alle regelmäßigen Aktivitäten im Dorf zu finden sind. Bürgermeister Martin Worbes sagt zu, sich darum zu kümmern.

 Auf folgende konkrete Aktivitäten und Vorhaben wurde explizit hingewiesen:

Gemeinsam Singen:
Taizégesänge (für alle) am WE 23./24. März 2019
Weitere Einzelheiten dazu in "Kirche im Dorf", auf Plakaten und auf dieser website (unter Termine).
Ansprechpartner*in: Kirchenchor bzw. Pastorin Scheller, Tel. 05592- 1206

Eine Wiese bearbeiten:
Etwas mit/auf einer 5000qm-Wiese machen. Näheres bei
Ansprechpartner: Stefan Holzhaus, Tel. 7906630

Musikalische Früherziehung:
Es gibt seit vielen Jahren einen „Musikgarten“ (musikalische Früherziehung für 3 – 5jährige) dienstags um 16:00 im Gemeindehaus. Zulauf ist sehr erwünscht !
Ansprechpartner*in: Antje Jenneckens, Tel: 7976841

www.diemarden.de
Es gibt bereits eine digitale Litfasssäule bzw. einen Schaukasten, nämlich die website diemarden.de - also diese Seite. Hier lässt sich beispielsweise im Forum "Thie" sehr viel veröffentlichen. Die Themenauswahl ist nicht begrenzt.
Ansprechpartner: Gerhard Sardemann Tel. 793016 und Sven Adam

2019 02 24 die neuen p1020273 bs 300pxAls offizielle Ansprechpartner für allgemeine und konkrete Vorhaben boten sich auch Martin Worbes (Ortsbürger- meister) und Matthias Grün (Gemeinderat) an.

Außerdem nimmt natürlich der Heimat- verein weitere Ideen und Anliegen gerne an!!

Wer sich nun für eine der Ideen interessiert und/oder selbst einbringen möchte, ist herzlich eingeladen, zum jeweiligen Ansprechpartner Kontakt aufzunehmen: Damit aus Ideen neue Projekte für unser Dorf werden können
!

Fazit: Es war wieder eine sehr gelungene Veranstaltung des Heimatvereins - vielen Dank an alle, die da vor- und nachbereitend tätig waren!

Moderation: Anja Achilles; Text: Ulla Koltermann; Fotos: Kees van Tuyll

 
Geschrieben von: -gsa-   
Freitag, den 19. Oktober 2018 um 00:00 Uhr

Oktober 2018:

Diemardener Apfeltagebuch - das 5. Mal...

Samstag, 13. Oktober – 10 Uhr

2018 10 13 Apfelmosten P1260754 300x225pxDas Wetter? Wie im Sommer! Viele fröhliche Diemardener trafen sich am Thie und machten sich auf den Weg. Es waren wieder einige "neue" Gesichter dabei in diesem Jahr - und das ist schön. Ziel des Treckers mit Anhänger und Helfern auf der Ladefläche waren die Streuobstwiesen außerhalb des Dorfes im Gartetal und oberhalb, danach wurde noch in mehreren Gärten im Dorf geerntet. Viele Bäume hingen, trotz des sehr trockenen Sommers, wieder unglaublich voll. Es prasselte nur so beim Schütteln, vor allem, wenn die Planentechnik angewendet wurde: Dazu halten mehrere Helfer eine große Plane wie eine Auffangwanne und dann wird mit langen Stangen geschüttelt. Die Säcke waren auf diese Weise sehr schnell gefüllt und auf den "Gummiwagen" geladen. Gegen 12 Uhr war der hintere Teil des Anhängers bereits mit einer doppelten Schicht Säcke gefüllt. Erschöpft und sehr zufrieden bekamen die Helfer belegte Brötchen und Wasser, bevor es weiterging.

Am späteren Nachmittag trafen sich die Helfer wie immer zu Kaffee, Kuchen und Gesprächen.

2018 10 13 Apfelmosten P1260758 300x225px

2018 10 13 Apfelmosten P1260764 300x225px

Montag, 15. Oktober – ab 9:00 Uhr

Der Most-Express stand in diesem Jahr wieder vor dem Sporthaus des TSV-Diemarden. Nachdem alles aufgebaut und angeschlossen war, ging das Mosten los.

Parallel stellten die Organisatoren einen Verkaufsstand auf dem Thie auf, wo fertige Saftkanister an Frau und Mann gebracht wurden.

Der Presskuchen (Trester) wird übrigens auch verwertet: als Futter für die Milchkühe.
Am Nachmittag waren alle Äpfel entsaftet.

2018 10 13 Apfelmosten P1260765 300x225pxDas Ergebnis kann sich auch 2018 wieder sehen lassen: es wurden etwa 2300 Liter Saft erzeugt!



Wir danken sehr herzlich

allen tatkräftigen Helfern,
allen „Apfelbaumspendern“:
all denen, die eigene Äpfel geerntet und schon vorher gebracht haben
und ganz besonders dem TSV Diemarden, dass wir den Platz vor dem Sporthaus


für den Most-Express wieder nutzen durften.

2018 10 15 Apfelmosten IMG 2226 300x225pxDer Heimatverein Diemarden verwendet die finanziellen Überschüsse dieser Aktion übrigens wie immer für Projekte im Dorf, die allen Bewohnern zugute kommen.2018 10 15 Apfelmosten IMG 2243 300x225px2018 10 15 Apfelmosten IMG 2244 300x225px

 
Geschrieben von: gsa   
Sonntag, den 10. Juni 2018 um 00:00 Uhr

Juni 2018 - Thiefest

Die Wettervorhersage für den 09.06.2018 war irgendwie nicht so ganz eindeutig: die Organisatoren des Heimatvereins Diemarden ließen sich davon abermals nicht abschrecken: es wurden einfach wieder Zelte auf dem Thie aufgestellt – für alle Fälle...(die ja zwischenzeitlich auch eintrafen - es donnerte und regnete während des Gottesdienstes).

P1210374

Der Gottesdienst zur Eröffnung um 14 Uhr war bereits erfreulich gut besucht. Gegen Ende wurde gemeinsam Brot und Trauben geteilt (ein sogenanntes "Agape"-Mahl), vielleicht auch mit Menschen, die man (noch) nicht so gut kannte – ein sehr in unsere Zeit passendes Symbol.

P1210378





Im Anschluss wurde die wie immer sehr reichlich bestückte Kaffeetafel eröffnet. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele leckere und liebevoll zubereitete Kuchen- und Torten zu diesem Anlass jedes Jahr zu bestaunen sind. Alle probieren? Das schafft man auf gar keinen Fall! Es war aber mit Sicherheit für jeden etwas Gutes dabei.

Insgesamt war die Besucherzahl wieder sehr groß und es gab viele Gespräche und Begegnungen zwischen Alt- und Neueinwohnern - ein eindeutiges Zeichen für das schöne und harmonische Zusammenleben in unserem Dorf! Vorherrschend waren also Fröhlichkeit und sehr gute Stimmung.

Einziger Wehrmutstropfen: Es hatten leider gegen Mitternacht sehr viele Jugendliche - vor allem aus den Nachbargemeinden und auch aus Göttingen - ihre persönliche Alkoholgrenze offenbar (vor allem durch verbotenerweise selbst mitgebrachte Spirituosen) so deutlich überschritten, dass es zu einiger Randale am Rande kam. Das war für die Organisatoren des Heimatvereins alles andere als erfreulich und wird voraussichtlich auch Konsequenzen haben. Nur durch einen länger andauernden Polizeieinsatz weit nach Mitternacht konnte die große Zahl der Störer des Festes schließlich auf den Nachhauseweg gebracht werden. Einfach schade und wirklich völlig unnötig - bitte denkt doch mal drüber nach!

 
Geschrieben von: gsa   
Freitag, den 11. Mai 2018 um 00:00 Uhr

01. Mai 2018 - Wanderung mit dem Heimatverein Diemarden

Mai-Wandern ist sehr beliebt bei Alt und Jung!

Der Wind war kalt am Morgen, ob sich wohl viele Menschen am Thie einfinden würden? Eine bange Frage...aber sie kamen! Auf den Thie strömten pünktlich um 10 Uhr wieder wahre Heerscharen (etwa 150 Menschen aller Altersgruppen und viele freudig erregte Hunde). Der Startschuss erfolgte durch den Vorsitzenden des Heimatvereins, Kees van Tuyll (Zitat wie gewohnt: "ich habe keine Ahnung, wohin es heute geht...das weiß allein Familie Füllgrabe!"). So isser - und los ging's.

2018 05 01 Maiwandern P1250193

 

Hier die Wander-Route in aller Kürze:
Der Start am Thie erfolgte pünktlich (kurz nach 10 Uhr). Der Weg verlief die Göttinger Straße hoch durch die Mittelbergstraße und die Siedlung "Am Schmalenberg" Richtung Westerberg. 2018 05 01 Maiwandern P1250196

 

 

 

 

 

 

 2018 05 01 Maiwandern P12502092018 05 01 Maiwandern P1250216

Auf der östlichen Seite des Westerbergs ging es windgeschützt Richtung Göttinger Wald.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurze Rast auf dem Kerstlingeröder Feld.

 

  2018 05 01 Maiwandern P1250218

 

 2018 05 01 Maiwandern P1250223

 

 

 



Über den Walter-Engelhardt-Weg ging's zurück Richtung Diemarden. Leider haben wir dabei einen ganzen Pulk Wanderer verloren, die dann plötzlich in Geismar aus dem Wald traten...tja.

 2018 05 01 Maiwandern P1250225

 

 

 

Am Waldrand über Diemarden gab es dann die lang ersehnte Pause mit leckerer Verköstigung auf dem Gummiwagen! Familie Füllgrabe gebührt (zum wievielten Mal eigentlich?) großer Dank für die tolle Auswahl und die vielen Vor- und Nachbereitungsarbeiten.

 

 

 

 

 

Nach dem Essen ging's "nur noch bergab" bis nach Diemarden.

2017 05 01 Maiwanderung P1230432

 

.

 

 

 

Auf Deppes Hof gab's wie so oft dann zum Abschluss wieder ein sehr reichhaltiges Kuchenbüffet und warme Getränke für alle! Ein großes Lob für all' die vielen fleißigen Kuchenbäcker- und KaffeekocherInnen und an unseren Heimatverein für die gewohnt gute Organisation.

 

Ein wirklich schöner Wandertag! Hier klicken für ein paar Panoramabilder.

Gerhard Sardemann

 

 


Seite 1 von 8
Startseite - Nachlese...
Copyright © 2019 L(i)ebenswertes Diemarden. Alle Rechte vorbehalten.
Design by Next Level Design Lizenztyp CC